Helfen

Die Hamsterhilfe Nord e.V. ist ein gemeinnütziger Tierschutzverein und besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Helfern, die die Arbeit aus eigenen Mitteln und Spenden finanzieren.
Helfen ist ganz einfach – es gibt verschiedene Möglichkeiten, unsere Arbeit zu unterstützen:

Geldspenden

Auch kleine Geldspenden sind uns eine große Hilfe, um z.B. die Futter- und Tierarztkosten der aufgenommenen Hamster tragen zu können. Auf unser Vereinskonto überwiesen, können sie durch den Spender auch steuerlich abgesetzt werden. Eine Spendenbescheinigung kann auf Wunsch ausgestellt werden.
Unser Spendenkonto:

Hamsterhilfe-Nord
IBAN: DE57221517300015002983
BIC: NOLADE21WED
Stadtsparkasse Wedel

oder per PayPal – ganz unten rechts auf dieser Seite.

Sachspenden

Viele Nothamster benötigen natürlich viel Zubehör und Futter. Solche Dinge helfen uns ebenfalls, unsere Arbeit fortsetzen zu können. Artgerechtes Zubehör in gutem Zustand oder artgerechtes Futter nehmen wir gern entgegen. Wer uns etwas zuschicken oder abgeben möchte, erfährt entsprechende Adressen über die Moderatoren unseres Forums oder das Kontaktformular.

Patenschaften

Für nicht oder noch nicht vermittelbare Hamster kann eine Patenschaft übernommen werden. So kann man ganz gezielt ein bestimmtes Tier unterstützen, das aufgrund von Krankheit, Alter oder Behinderung in einer Pflegestelle verbleibt und besonderer Hilfe bedarf. Paten können auch eine bestimmte Pflegestelle im Rahmen einer Pflegestellen-Patenschaft und damit alle dort lebenden Fellchen unterstützen.

Vereinsmitgliedschaft

Jeder Interessierte kann Vereinsmitglied werden und so durch seine Mitgliedschaft oder Fördermitgliedschaft den Verein unterstützen. Vereinsmitglieder können, wenn sie möchten, außerdem auch aktiv mitarbeiten, z.B. bei Infoständen mithelfen. Einmal jährlich findet unsere Mitgliederversammlung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein statt.

Aktive Mitarbeit als Pflegestelle

Pflegestelle kann werden, wer in unserem Einzugsgebiet in Norddeutschland wohnt, Hamstererfahrung gesammelt hat und sich kontinuierlich aktiv engagieren möchte. Über die Aufnahme als Pflegestelle entscheidet der Vereinsvorstand.

Vielen Dank für die Unterstützung!